Abschlusskonferenz des EU-Projektes EU-CIRCLE

Workshop und Abschlusskonferenz des EU-Projektes EU-CIRCLE zum Thema „Schutz kritischer Infrastruktur angesichts des Klimawandels“

Am 29. August 2018 wurde im Fraunhofer IVI in Dresden, die in den vergangenen Monaten bearbeiteten technischen Lösungen zur Bewertung der Resilienz kritischer Infrastrukturen unter dem Einfluss des Klimawandels präsentiert. Im Fokus des EU-Projektes EU-CIRCLE steht die Entwicklung einer Modellierungsplattform, mit der das Verhalten kritischer Infrastrukturen – etwa in Extremwetterlagen – untersucht und Anpassungsmaßnahmen bewertet werden können.

In einer offenen und interaktiven Atmosphäre wurden Themen, wie die Ergebnisse aus der Fallstudie Dresden sowie den Fallstudien in anderen Regionen, in EU-CIRCLE entwickelte Modellierungswerkzeuge, lokale/regionale Ansätze zur Steigerung der Resilienz und die Vorstellung weiterer Projekte im Bereich Resilienzforschung zum Gegenstand des Workshops.

Neben EU-CIRCLE Projektpartnern und Projektkoordinatoren, Verantwortungsträgern aus dem Bereich kritischer Infrastrukturen sowie Projektverantwortliche seitens der EU - waren auch Vertreter der MRK, darunter Dipl.-Ing. Andreas Küster, Leiter Kompetenzzentrum Dresden, Stefan Tönjes und Frank Anderssohn, anwesend, um aktuelle Herausforderungen, Forschungsaktivitäten und Entwicklungen interessiert im gegenseitigen Kennenlernen und fachlichem Austausch zu diskutieren.

Die MRK wird die Projektergebnisse im Rahmen der Beratungsmandate auch seinen Klienten zur Verfügung stellen.

© Fraunhofer IVI

Zurück