Deutsch-polnischer Erfahrungsaustausch zur Flottenumrüstung auf alternative, CO2-freie Antriebstechnologien

Am 20.05.2021 fand der erste von der CIT GmbH organisierte deutsch-polnische Erfahrungsaustausch zur Umrüstung kommunaler Fahrzeugflotten auf alternative, CO2-freie Antriebstechnologien als Online-Veranstaltung statt.

Deutsch-polnischer Erfahrungsaustausch zur Flottenumrüstung auf alternative, CO2-freie Antriebstechnologien

MRK moderiert Online-Veranstaltung der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreises Spree-Neiße

Am 20.05.2021 fand der erste von der CIT GmbH organisierte deutsch-polnische Erfahrungsaustausch zur Umrüstung kommunaler Fahrzeugflotten auf alternative, CO2-freie Antriebstechnologien als Online-Veranstaltung statt.

Der Workshop wurde von der Centrum für Innovation und Technologie GmbH (CIT GmbH) ursprünglich im Herbst 2020 als Live-Event im Industriepark Schwarze Pumpe an der brandenburgisch-sächsischen Landesgrenze geplant. Ziel des nun komplett online durchgeführten, deutsch-polnischen Erfahrungsaustausches war und ist es, grenzübergreifend die Möglichkeiten zur schrittweisen Umstellung kommunaler Fahrzeugflotten (Busse, LKW und andere Nutzfahrzeuge) auf emissionsarme und emissionsfreie Antriebe darzustellen. Beleuchtet wurden dabei auch die damit einhergehenden Potenziale und Herausforderungen und es fanden Diskussionen mit Fachexperten sowie den Anwendern statt. Insgesamt besuchten ca. 60 Teilnehmer die Veranstaltung.

Das vom Team des MRK-Standorts in Forst (Lausitz) mitorganisierte und moderierte Programm umfasste ein Grußwort vom Landrat des Landkreises Spree-Neiße, Herrn Harald Altekrüger und darüber hinaus folgende interessante Fachbeiträge:

  • Situation und Entwicklung alternativer Antriebe in Deutschland und Vorstellung des neuen BMVI-Förderprogramms zur Fahrzeugumrüstung auf CO2-freie Antriebe (NOW GmbH)
  • Situation und Entwicklung alternativer Antriebe in Polen sowie zu den Auswirkungen auf das Stromnetz (Universität Zielona Gora, Polen)
  • Potenziale der Nutzfahrzeug- und Busumrüstung auf Elektro- und Wasserstoffantriebe für den Klimaschutz und die Verkehrswende (QUANTRON AG)
  • Aufzeigen des technischen Fortschritts, der Potenziale und aktuellen Entwicklungs- und Kooperationsprojekten auf dem Gebiet des Wasserstoffverbrennungsmotors (KEYOU GmbH)
  • Aktueller Einblick in den Aufbau der Tankstelleninfrastruktur für die Wasserstoffmobilität in Deutschland (H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG)

Die Veranstaltung wurde aus EU-Mitteln im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020 (Klein Projekte Fonds in der Euroregion Spree-Neiße-Bober) kofinanziert.

Weiterführende Informationen sowie die Vorträge der Referenten zum Download finden Sie auf den Internetseiten der CIT GmbH.

Das Thema der Veranstaltung ist hochaktuell. So sind über die neue „Förderrichtlinie Klimafreundliche Nutzfahrzeuge“ des BMVI künftig neben den Ausgaben für nötige Machbarkeitsstudien und Infrastruktur erstmals auch bis zu 80% der Umrüstungskosten förderfähig. Der erste Förderaufruf soll noch im zweiten Quartal 2021 veröffentlicht werden.

Wenn auch Sie von diesem Förderprogramm profitieren wollen, kontaktieren Sie uns gerne. Im Rahmen unserer Kooperation mit der auf die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen und Bussen spezialisierten Quantron AG aus Augsburg bietet die MRK umfangreiche Beratungsleistungen auf diesem Gebiet an.

Siehe auch: PM vom 15.01.2021